Austrelia S

 

Wir helfen gern bei Fragen des Alltags...
In Beziehungsfragen...
Bei beruflichen Themen...


StoneArt-Gruppe

Beratungsangebote...

 

Ein Überblick...


Familienkonstellationen und Familiengeheimnisse, Mobbing, Organisationssysteme, Partnerschaften und andere Beziehungssysteme...


Alltagsdramen...

Wir erfinden die Geschichten, die uns im Magen liegen oder hier und da zwicken, stets neu…
Oft erkennen wir es gar nicht. Wir inszenieren diese Geschichten mit oftmals dramatischem Ausgang wieder und wieder, gehen hindurch und der Magen meldet sich erneut, es zwickt wieder hier und da…
Trotzdem sind wir zunächst gefangen in dieser eigentlich sehr alten Geschichte, die wir aber nicht überblicken können, weil wir zu tief drin stecken – bis wir schließlich das alte Strickmuster dahinter erkennen und uns daraus befreien…
Die systemische Arbeit mit Familien und anderen Beziehungssystemen wurde zu einem Schwerpunkt in meiner Lebensberatungs-Praxis, Mobbing eingeschlossen.


Neurosen, Panikattacken, Phobien…

Alle diese Problematiken des Alltags sind irgendwie anerzogen. Nur haben sich die ursprünglichen Angstsymptome gelegentlich individuell so verschoben, dass wir sie nicht wiedererkennen. Brechen sie bei uns schließlich als Phobie aus, dann verstehen wir die Welt nicht mehr und ängstigen uns zu Tode, wenn eine Spinne oder eine Schlange unseren Weg kreuzen…, wenn wir auf eine Leiter klettern, durch einen Tunnel fahren oder ein Flugzeug in den Urlaub besteigen müssen…
Alles das hat eine Ursache. Und es gilt, genau diese Ursachen zu entdecken, damit eine neue Lebensqualität entsteht und das natürliche Vertrauen, das eigene Selbstvertrauen wieder eine Chance bekommt...


Kommunikationsprobleme…

Kenne ich Dich? Weiß ich, wie Du tickst?
Wie oft reden wir im Alltag, selbst in der eigenen Familie, aneinander vorbei? Woran liegt es, wenn ein Missverständnis das nächste jagt und wir die Welt um uns herum nicht mehr verstehen?
Wir wollen scheinbar irgendwie alle dasselbe, aber ist das tatsächlich so? Was treibt unsere Argumentation, zum Beispiel, im Beruf an? Was wollen wir wirklich und wie kommt unsere Botschaft bei unserem Vorgesetzten oder Kollegen an? Haben wir überhaupt dieselben Interessen oder tun wir nur so?

In meiner Praxis werde ich sehr häufig konfrontiert mit entstandenen Problemen, die einzig auf einem Mangel an guter Kommunikation beruhen.
Auch dagegen gibt es ein Kraut. Auch da gibt es Wege, zu mehr Gelassenheit und positiven Resultaten zu gelangen. Sobald wir die Mechanismen hinter unseren Worten erkennen, wird uns bewusst, warum manche Gespräche unbeabsichtigt in eine oft frustrierende und befremdliche Richtung ausarten.
Die wichtigste Voraussetzung für eine gute Kommunikation ist ein gemeinsamer Nenner. Ziehen die Gesprächspartner am selben Strang, liegen sie auf derselben Linie, stimmt die Chemie... , dann steht einem verständnisvollen Miteinander – auch Streiten – nichts mehr im Wege. Das will gelernt sein.
Diese Art einer verantwortungsvollen Kommunikation setzt allerdings die Bereitschaft voraus, zunächst etwas über sich selbst zu erfahren. Kenne ich mich? Weiß ich, wie ich ticke? Ja?
Dann wird kein unliebsames Hindernis eine erfolgreiche Kommunikation stören können. - Es sei denn, mein Gesprächspartner hat ganz andere Pläne…


Mobbing...

Diese heute scheinbar so beliebte Feindbekämpfungsstrategie basiert auf den Mustern bekannter Strukturen. Nur was zueinander passt, reagiert auch aufeinander, bekämpft und bekriegt sich bis aufs Blut, während das ahnungslose Umfeld kaum versteht, was da eigentlich "abgeht".
Es geht dem Mobber und dem Gemobbten in dieser Zwangssituation tatsächlich etwas ab, – der Überblick…

Am Ende gibt es nur Verlierer, auch, wenn sich vielleicht jeder als Gewinner dieses gemeinsamen Deals ansieht.
Objektiv betrachtet haben alle verloren…
Jede Art von Nichthandeln des Gemobbten steigert die vermeintliche Macht des Mobbers. An Selbstwert mangelt es beiden Widersachern. Nur benutzt jeder eine andere Strategie, diesen Mangel zu überspielen... so, wie er oder sie es von ihren Vorbildern übernommen haben.


Psychosomatik...
Jede Art von seelischem Dauerkonflikt manifestiert sich irgendwann auf der körperlichen Ebene. Wir werden krank. Hat sich das Dilemma erst einmal im Körper etabliert, hilft auch nur wieder die Ursachenforschung, um die Symptome nachhaltig zu beseitigen.

Ursachenforschung als Weg...
Es ist und bleibt also ein universelles Heilmittel, die Ursachen eines jeden Leidens, sei es nun seelischer oder körperlicher Natur, zu entdecken, um dem Klienten oder Patienten nachhaltig zu seiner Gesundheit zu verhelfen.

Die Rolle von Austrelia S...
Auch die psychologische Beratung und die Lebensberatung von Austrelia S nehmen sich der seelischen Verstrickungen und Verirrungen menschlicher Gedanken, Gefühle und fixer Ideen an.
Austrelia S arbeitet bei Bedarf zusammen mit Ärzten und Heilpraktikern in München. Bei einer psychosomatischen Symptomatik bietet sich diese Zusammenarbeit hilfreich an, und sie hat sich im meiner Praxis bewährt.

Dies ist mir sehr wichtig...
Für Austrelia S ist die Grenze der psychologischen Beratungsarbeit dann erreicht, wenn die Schilderung der Symptome bereits auf ein psychotisches oder wahnhaftes Krankheitsbild schließen lassen.
In diesen Fällen rate ich die Konsultation eines Facharztes, bzw. eines Psychotherapeuten dringend an.



Ahnenforschung
Impressum